Logo- Rugia Retz
LOGIN
PW
Willkommen bei K.Ö.St.V. Rugia Retz

Rugia Ball

am 13.01.2018 im Althof Retz

 

Zirkel - Farben - Prinzipien

perasperaadastra

Wir sind eine K.Ö.St.V. das heißt eine katholisch österreichische Studentenverbindung. Diese Bezeichnung enthält schon unsere vier Prinzipien:

RELIGIO
Wir bekennen uns zum katholischen Glauben, zu einem Leben nach christlichen Grundsätzen im privaten und öffentlichen Bereich und zu einer ökumenischen Geisteshaltung.

PATRIA
Wir bekennen uns zur souveränen Republik Österreich und ihren aus der Geschichte und Lage gewachsenen besonderen Aufgaben.

SCIENTIA
Wir bekennen uns zum Wert unvoreingenommenen Strebens nach Wahrheit und zur lebenslangen Weiterbildung. Nach unserer Überzeugung verpflichtet die schulische bzw. akademische Ausbildung zu erhöhter Verantwortung in der Gesellschaft.

AMICITIA
Wir bekennen uns zur Idee der Brüderlichkeit, der redlichen Hilfsbereitschaft und des bewußten Vertrauensvorschusses. Unter allen Mitgliedern unserer Verbindung wird das Du-Wort verwendet.
          

Als 'Couleur' gelten Band und Mütze; das Band als Symbol der weltanschaulichen Zusammengehörigkeit, die Mütze als Zeichen des Bekenntnisses dazu in der Öffentlichkeit.

Die Schläger sind Symbol der Wehrbereitschaft und dienen ausschließlich zeremoniellen Zwecken. Duell und Mensur werden von uns abgelehnt.

Der gesellschafts- und bildungspolitischen Realität entsprechend, können bei uns nicht nur Burschen, sondern auch Mädchen als vollwertige Mitglieder aufgenommen werden.

Unsere Farben Rot-Weiß-Gold stellen eine Vereinigung der päpstlichen und der österreichischen Farben dar.
     
Rugier

Dieser zu den Ostgermanen gehörende Stamm hauste im Gebiet zwischen Oder und Weichsel, außerdem auf der Insel Rügen (vgl. Name).

Im Zuge der Völkerwanderung bewegten sich die Rugier mit den Goten nach Süden. Im Gebiet der nördlichen mittleren Donau setzten sie sich fest, ehe sie vom Hunnenkönig Attila besiegt wurden und erneut auf Wanderschaft gingen, die sie ins heutige Niederösterreich verschlug, wo sie nördlich der Donau ein Reich begründeten, das 487/88 durch Odoaker zerstört wurden. Die Rugier gingen daraufhin in den Ostgoten auf und mit denen 553 unter.